Allgemeine Geschäftsbedingungen Malteser Ausbildung / Simulationszentrum Stuttgart

Geltungsbereich und Gerichtsstand 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Kursangebote und Dienstleitungen des Simulationszentrums des Malteser Hilfsdienst e.V. - Rettungsdienst Bezirk Stuttgart (Anbieter). 

Gerichtsstand für alle Rechtstreitigkeiten aus den einzelnen Rechtsverhältnissen ist Köln. 

Angebot / Kursausfall

Sofern wir verbindliche Kurstermine aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten können (Nichtverfügbarkeit der Leistung), werden wir den Käufer hierüber unverzüglich informieren und gleichzeitig die voraussichtlichen, neuen Kurstermine mitteilen. Ist die Leistung auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar, sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristiger Erkrankung des Dozenten, Kurse bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Der Veranstalter wird dem Käufer einen Ersatztermin anbieten. Ist die Teilnahme am angebotenen Ersatztermin für den Käufer nicht möglich, werden etwaige gezahlte Kursgebühren mit Ausnahme der erworbenen Kursmaterialien zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht. 

Die Rechte des Käufers gem. § 8 dieser AGB und unsere gesetzlichen Rechte insbesondere bei einem Ausschluss der Leistungspflicht (z. B. aufgrund Unmöglichkeit oder Unzumutbarkeit der Leistung und/oder Nichterfüllung) bleiben unberührt.

Anmeldung/Rücktritt 

Die Anmeldung für Lehrgangsangebote erfolgt über das Online-Buchungsportal. Die Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bestätigung an die angegebene E-Mail Adresse. 

Der Anbieter behält sich vor, einzelne Kursteilnehmer im Falle einer Überbelegung abzulehnen. Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. 

  • Eine Umbuchung oder Stornierung durch den Kunden hat schriftlich zu erfolgen.
  • Eine Umbuchung ist bis 20 Werktage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Hierfür wird eine  Bearbeitungsgebühr von 29,00 € zzgl. gesetzl.  MwSt. erhoben. 
  • Bei einer Stornierung, welche der Käufer zu vertreten hat welche 
    • bis 30 Werktage vor Kursbeginn erfolgt, erstatten wir 50% der entstandenen Kursgebühren. 
    • innerhalb von weniger als 20 Werktagen bis Kursbeginn findet keine Erstattung der Kursgebühren statt. 

Zahlungsbedingungen / Versandkosten

Das Entgelt für den Lehrgang ist grundsätzlich nach Zugang  der Rechnung mit angebendem Zahlungsziel zu entrichten. 

Der Versand innerhalb der Deutschland ist kostenfrei. Für den Versand des Lehrbuches/Kursunterlagen zum jeweiligen Kurs fallen im EU-Ausland und der Schweiz zusätzliche Versandkosten von 9,95 inkl. MwSt. an. Transport- und alle sonstigen Verpackungen nach Maßgabe der Verpackungsverordnung nehmen wir nicht zurück, sie werden Eigentum des Käufers.

Können DHL & Deutsche Post AG Sendungen nicht zugestellt werden, werden nicht abgeholt oder werden aufgrund anderer Gründe die nicht der Anbieter zu verschulden hat, zurückgesendet wird für die zweite Zusendung der Kursunterlagen zusätzliche Versandkosten von 7,00 Euro inl. MwSt. erhoben.

Datenschutz, Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte 

Durch die Anmeldung erklärt sich der Käufer mit der elektronischen Datenverarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Lehrgangsdurchführung einverstanden. 

Zum Versand der Kursunterlagen werden Name, Adresse und E-Mail an den Versanddienstleiter Deutsche Post/DHL weitergegeben und digital verarbeitet. Die aktuelle AGB der Deutsche Post/DHL finden Sie hier.

Zur Verarbeitung der Lehrgangsdurchführung werden persönliche Daten (Name, E-Mail, Kursergebnisse) an Leardal Medical GmbH und der Kursplattform für die Administration der AHA Kurse weitergegeben. Sie finden hier die AGB und Datenschutzhinweise.

Mit der Anmeldung im Buchungsportal Eventbrite akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzrichtlinen der Eventbrite Inc.

Widerrufsbelehrung 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. 


Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 


Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. 


Änderungen 

Einen Wechsel der Dozenten sowie Änderungen im Veranstaltungsablauf bleiben vorbehalten. 

Haftung 

Der Veranstalter haftet nur bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung seiner Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen für Beschädigung, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände oder Kraftfahrzeuge. 

Salvatorische Klausel 

Im Falle der Rechtsunwirksamkeit einer Klausel dieser AGB behalten alle übrigen Klauseln ihre Gültigkeit.


Stand: 01.12.2020